Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/353721_10437/webseiten/zahnaerzte-friedenau/wp-content/plugins/sitepress-multilingual-cms/inc/installer/includes/installer.class.php on line 413

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/353721_10437/webseiten/zahnaerzte-friedenau/wp-content/plugins/sitepress-multilingual-cms/inc/installer/includes/installer.class.php on line 413

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/353721_10437/webseiten/zahnaerzte-friedenau/wp-content/plugins/sitepress-multilingual-cms/inc/installer/includes/installer.class.php on line 413

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/353721_10437/webseiten/zahnaerzte-friedenau/wp-content/plugins/sitepress-multilingual-cms/inc/installer/includes/installer.class.php on line 413

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/353721_10437/webseiten/zahnaerzte-friedenau/wp-content/plugins/sitepress-multilingual-cms/inc/installer/includes/installer.class.php on line 413
Zahnarzt in Berlin Friedenau

Kleben im Mund

Ist ein Zahn beispielsweise durch Karies oder andere Defekte geschädigt, blieb bei den früheren, herkömmlichen Füllungen nur die Möglichkeit, diese mechanisch mit der verbliebenen Zahnsubstanz zu verkeilen. Diese Prozedur hatte zur Folge, dass wertvolle, natürliche Zahnsubstanz abgeschliffen werden musste.

Mit Hilfe der Adhäsivtechnik lassen sich heutzutage praktisch unsichtbare Füllungen herstellen. Diese sind nicht nur lange haltbar, sondern bestechen durch einen weiteren Vorteil: Bei dieser Technik geht nicht unnötig wertvolle, natürliche Zahnsubstanz verloren. Denn im Gegensatz zu herkömmlichen Füllungen werden bei der Adhäsivtechnik die modernen Verbundstoffe mit dem Zahn verklebt. Adhäsion bezeichnet den Zusammenhalt zweier verschiedener Materialien. Im Bereich der Zahnmedizin also die Materialien natürliche Zahnsubstanz und beispielsweise Keramik oder Kunststoffe (Komposite). Bei dieser „Klebetechnik“ sind aufwändige Retentionen, also Verankerungen der Füllungen, nicht mehr notwendig. Das flüssige Zahnersatzmaterial geht einen Verbund mit dem natürlichen Zahnschmelz ein. Dazu muss die Zahnoberfläche zunächst vorbehandelt werden. Durch das Aufbringen einer speziellen Säure, die natürlich keineswegs nachteilig für Patienten ist, wird die oberflächliche Schicht abgetragen und der Zahn aufgerauht. Diese Rauhigkeit sorgt für eine bessere Benetzbarkeit für den Haftvermittler (Adhäsive). Der Haftvermittler fließt in die aufgelösten Strukturen ein und geht mit dem eigentlichen Füllungsmaterial eine chemische Verbindung ein.

Die Adhäsivtechnik genügt höchsten ästhetischen Ansprüchen, denn die verwendeten Zahnfüllungen werden der natürlichen Zahnfarbe des Patienten angepasst. Sie eignet sich daher besonders für den sichtbaren Frontzahnbereich. Aber auch im Seitenzahnbereich findet diese Technik Anwendung und sorgt für dauerhaften, festen Halt.