Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/353721_10437/webseiten/zahnaerzte-friedenau/wp-content/plugins/sitepress-multilingual-cms/inc/installer/includes/installer.class.php on line 413

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/353721_10437/webseiten/zahnaerzte-friedenau/wp-content/plugins/sitepress-multilingual-cms/inc/installer/includes/installer.class.php on line 413

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/353721_10437/webseiten/zahnaerzte-friedenau/wp-content/plugins/sitepress-multilingual-cms/inc/installer/includes/installer.class.php on line 413

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/353721_10437/webseiten/zahnaerzte-friedenau/wp-content/plugins/sitepress-multilingual-cms/inc/installer/includes/installer.class.php on line 413

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/353721_10437/webseiten/zahnaerzte-friedenau/wp-content/plugins/sitepress-multilingual-cms/inc/installer/includes/installer.class.php on line 413
Zahnarzt in Berlin Friedenau

Das Übel an der Wurzel packen

Eine Wurzelbehandlung oder genauer gesagt eine Wurzelkanalbehandlung ruft bei vielen Patienten eher mulmige Gefühle hervor, schließlich ist eine solche Behandlung mit Unannehmlichkeiten verbunden. Diese Sichtweise ist jedoch veraltet. Denn die moderne Zahnmedizin hat sanfte und effektivere Methoden.

Die Endodontie befasst sich mit Erkrankungen des Zahninneren, insbesondere des Wurzelkanals. Die Zahnwurzel ist analog zur Wurzel eines Baumes der Bereich des Zahns, welcher Zähne im Zahnfach des Kiefers befestigt. An der Spitze der Zahnwurzel befinden sich Zutrittsöffnungen für Blutgefäße und Nervenfasern. Eine endodontische Behandlung, also eine Wurzelkanalbehandlung, dient dem Zahnerhalt. Denn ist die Karies bereits fortgeschritten und der Nerv beschädigt, gilt es im Rahmen der Behandlung die Ausbreitung der Entzündung zu stoppen und somit den Zahn zu retten. Eine Alternative zu dieser Behandlung ist nur das Ziehen des Zahns und das Schließen der entstandenen Lücke beispielsweise durch ein Implantat. Zahnerhalt geht aber immer vor Zahnersatz. Daher sollten alle Möglichkeiten der modernen Zahnmedizin ausgeschöpft werden, bevor die Versorgung mit künstlichem Zahnersatz in Frage kommt.

Ziel einer endodontischen Behandlung ist es, das Innere des Zahns von Bakterien und infiziertem Gewebe zu befreien und anschließend wieder dicht zu verschließen, damit keine neuen Entzündungen auftreten können. Bei der Wurzelkanalbehandlung besteht aber oft die Schwierigkeit, dass die Wurzelkanäle unter Umständen sehr verzweigt und verästelt sind. Daher kommt es bei herkömmlichen Behandlungsmethoden vor, dass eine solche Wurzelkanalbehandlung ein zweites Mal notwendig wird. Denn bei der ersten „Reinigung“ der Kanäle wurden nicht alle Bakterien oder jegliches infiziertes Gewebe ausreichend beseitigt. Eine solche erneute Behandlung wird Revision einer Wurzelkanalbehandlung genannt. Bringt selbst eine solche Revision nichts, bleibt noch die Möglichkeit der Wurzelspitzenresektion. Dabei wird die Wurzelspitze gekappt und anschließend wieder bakteriendicht verschlossen.

Doch es gibt Möglichkeiten, damit es gar nicht erst zu einer solchen mehrfachen Behandlung kommen muss. „Mit der Verwendung eines OP-Mikroskops lassen sich die Erfolgsaussichten einer Wurzelkanalbehandlung stark erhöhen“, erklärt Dr. Ahmed Gaiballa Eltahir, Zahnarzt in Berlin-Schöneberg. Diese Methode stellt sicher, dass kleinste Verästelungen erkannt und betroffenes Gewebe und Bakterien entfernt werden.